+ + + Halle +++Vertreter des BV Stadtgestaltung Halle stellten 10 Punkte zur Verkehrsentwicklung vor. Diese wurden vom OB positiv bewertet. +++

Die Schwerpunkte der Arbeit des Bürgervereins Stadtgestaltung Halle sind und waren der Riebeckplatz, die Hochstraße, die Hochhausscheiben in Halle-Neustadt, der Platz am Steintor, Nutzung der Saale und aktuelle und perspektivische Aspekte der Bau- und Verkehrsgestaltung der Stadt Halle, immer auch unter Beachtung sozialer Belange.

Diese Themen finden sich in den Beiträgen und Bildern wieder.

 

Dabei verstehen sie sich als Bürger die die Stadtverwaltung mit ihrem Wissen und Sachverstand ehrenamtlich unterstützen, die Lösungsvorschläge und -varianten werden fach- und sachgerecht auf hohem Niveau erarbeitet, dokumentiert und können der Stadt ggf. teurere Honorare ersparen.

 

Es wird gehofft, dass der neue, parteiunabhängige Oberbürgermeister, Herr Dr. Wiegand das Ehrenamt zu schätzen weiss und damit der von Ihm gewünschten Bürgernähe Rechnung tragen wird.

Nach mehreren gemeinsamen Beratungen mit dem OB wurden unsere Hoffnungen nicht enttäuscht!

 

Natürlich ist man auch an einer guten Zusammenarbeit mit den Stadtrats-Fraktionen interessiert.

 

Gerne nehmen wir interessierte Bürger als Mitglied oder  Unterstützer in den Bürgerverein Stadtgestaltung Halle auf.

Zu erreichen: Siehe nebenstehend bei: Termine >>>>>>>>>

Aktuelles

Quelle: MZ, 16.8.2016, S. 9

Di

16

Aug

2016

Zukunftstadt Halle-Neustadt

mehr lesen

Fr

12

Aug

2016

Neue Verkehrsführung in der Mansfelder Straße und neue Auffahrt Hochstraße

Bildfolge vom Rennbahnkreuz kommend . . .

mehr lesen

Mi

10

Aug

2016

Brücke Gut Gimritz

 

Brückenschlag über die wilde Saale

9. August 2016 | Umwelt + Verkehr | 1 Kommentar

Das Sicherheitskonzept des Laternenfestes ist auch davon abhängig, ob die provisorische Fertigstellung der Gimritzer Gutsbrücke rechtzeitig gelingt. Während dies lange Zeit zweifelhaft erschien, sind die beteiligten Baufirmen heute einen entscheidenden Schritt weiter gekommen.
Dies hängt auch mit einer relativ modernen Bautechnik zusammen: Präfabrizierte Träger (sogenannte Halbfertigteilelemente”), die gleichzeitig auch die Funktion von Schalelementen haben, wurden heute auf die Brückenwiderlager eingelegt. Sind diese montiert, wird die Installation mit Beton vergossen. Um die Träger einzusetzen, waren heute zwei Megakräne der Firmen “Mammoet” und Fahrenholz-Krane im Einsatz. Fertig, möchte man nun meinen. Als provisorische Brücke für das Laternenfest wird sie ihren Zweck erfüllen, danach wird die Brücke wieder gesperrt, um die Bauarbeiten fertigstellen zu können. Passierbar ist die Brücke dann erst im November. Wenn alles gut geht.




Quelle: Internet, Hallespektrum, 10.8.2016

Mo

08

Aug

2016

Grundhafte Sanierung der Hochstraße . . . ein Sieg der Vernunft und der Bemühungen des Bürgervereins Stadtgestaltung Halle

mehr lesen

Do

04

Aug

2016

Halle wächst Dank der Einwanderer

 

Knapp zwei Millionen Menschen bleiben noch im Lande

4. August 2016 | Soziales | 1 Kommentar

Der Einwohnerschwund in Sachsen-Anhalt wird sich nach der 6 regionalisierten Bevölkerungsprognose deutlich abschwächen. Im Jahr 2030 werden demnach noch knapp zwei Millionen Menschen im Land leben. Im Jahr 2008 ist im Rahmen einer früheren Prognose eine Unterschreitung dieser Marke bereits für das Jahr 2023, also sieben Jahre früher, erwartet worden. Ursächlich hierfür sind die weiterhin steigende Lebenserwartung und insbesondere die gegenwärtig starke Nettozuwanderung nach Sachsen-Anhalt.

Weniger Geburten werden durch Zuwanderung ausgeglichen

 

Qelle: Internet,Hallespektrum, 4.8.2016

Di

02

Aug

2016

Hochwasserschutzdamm erreicht Angersdorf

mehr lesen

Mi

29

Jun

2016

Ruhe sanft Pumpentrasse ?

Hier, nahe des ehemaligen Stasibaus beginnt sie. Und sie endet hinter der Holzbrücke zum Kirchteich, nahe einer Schule.

Wie doch die Zeit enteilt. Wir schreiben inzwischen 2016.

Die Pumpengalerie wurde, wie viele weitere Objekte entlang des Gimritzer Damms, durch das Hochwasser geschädigt. Damit ist der Grundwasserspiegel für Teile von Halle-Neustadt, nicht nur bei Hochwasser, nicht mehr im erforderlichen Maß regulierbar. D. h. Keller können vollaufen. Um dem zu begegnen gab es phantastische Projekte: "Die Lehmschürze" um halb Halle-Neustadt!

Auch das Naheliegendste, eine Ertüchtigung der Pumpentrasse, wurde ins Auge gefasst.

Leider sind mir keine neuen Informationen zu diesem Thema bekannt. Sicher kann ich hoffen, dass daran hart gearbeitet wird.

Dr. Wolfgang Kelling

Fotos: Kelling

mehr lesen

Di

28

Jun

2016

Mal etwas Positives von der Treuhand allerdings durch Herrn Lothar Späth

ND, 25./26.6.2016, S.25

Mo

06

Jun

2016

Bauphasen ab September am Steintor

0 Kommentare

Mo

30

Mai

2016

Zwei Saalebrücken: okay, aber es gibt den NABU! Und Halle ist von Auenlandschaften umgeben.

   Achtung: 


Ein- oder mehrfaches Klicken auf Seiten oder kleines Lupensymbol kann die Lesbarkeit verbessern !

 

Ältere Artikel auch unter Archiv suchen.

  Bis zum 31.12.2014 war dies ausschließlich die Homepage (HP) des

Bürgervereins Stadtgestaltung Halle.

In der HP werden nunmehr auch Einzelmeinungen von interessierten Bürgern veröffentlicht.

Die veröffentlichten Meinungen müssen nicht mit denen der Redaktion übereinstimmen.