Gut Passendorf / Passendorfer Schlösschen

Einem mutmaßlichen Investor aus der Ukraine ist es gelungen das umfangreiche Areal zu erwerben. Welche Nutzung das Schlösschen selbst erfährt ist nicht zu erkennen. Zu DDR-Zeiten wurde es u.a. für kulturelle und gastronomische Zwecke öffentlich zugänglich. Dem Kulturverein Passendorf gelang es nach der sogenannten Wende nicht, es im und für öffentliches Interesse weiterzuführen.

Nunmehr sind neben einer Reihe Reihenhäuser, zwei zweigeschossige Wohnhäuser und ein Wohnhaus für barrierefreies Wohnen neu erbaut worden. Auch die alten Bauten des Gutes wurden rekonstruiert und zu Wohnungen umgewidmet.

Es ist positiv zu werten, dass das Gut vor weiterem Verfall bewahrt und einer Nutzung zugeführt wurde.

 

Text und Fotos: Dr. W. Kelling